Cyber Security IT-Risiken im Mittelstand erkennen, vorbeugen, versichern

Menü

DER FEIND
IN MEINEM
NETZ

Wie sich Unternehmen gegen Würmer, Viren und Trojaner schützen können

Header start 600

WAS WOLLEN HACKER AUSGERECHET VON MIR?

Je uninteressanter, desto geschützter? Von wegen. Die erschreckende Wahrheit: Alle Unternehmen, egal wie groß oder klein, werden zum Ziel von Cyberattacken. Wenn nicht heute, dann morgen.

Header 01

Wie schütze ich mich?

Nein, die Firewall hält keineswegs alle Angriffe ab. Wer seine Firmencomputer geschützt wissen will, muss aufrüsten. Denn genau dasselbe tun auch die Hacker.

Header wie schuetze ich mich

WAS TUN, WENN’S DOCH SCHIEFGEHT?

Je schneller Eindringlinge entdeckt werden, desto früher kann man sie bekämpfen. Wer eine Cyberversicherung abschließt, wird dabei kompetent unterstützt

Die Schlaglichter

aus dem aktuellen Lagebericht des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik sind Belege einer angespannten Bedrohungslage im Cyber-Raum: Erpressungsversuche mittels Ransomware bei Krankenhäusern, Angriffe auf industrielle Produktionsanlagen oder nachlässiges Update-Verhalten von IT-Herstellern. Die Bundesregierung hat vor diesem Hintergrund mit der Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland mehr als 30 strategische Ziele und Maßnahmen definiert, die in den kommenden Monaten umgesetzt werden sollen. Cyber-Versicherungen sind ein wichtiger Baustein zur Förderung der IT-Sicherheit: Sie benennen Sicherheitsstandards, die Cyber-Risiken bewertbar machen. Auch die Präventions­arbeit, etwa der Allianz für Cyber-Sicherheit mit ihren über 2000 Mitgliedern, kann von Lagebildern der Versicherungswirtschaft profitieren. Die digitalen Verwundbarkeiten unserer Gesellschaft werden uns weiter fordern. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und ein enger Austausch zwischen Wirtschaft und Staat sind dabei unent­behr­lich. Wir müssen Cyber-Sicherheit in Deutschland dauer­haft auf einem hohen Niveau gewährleisten. So bleibt der Standort Deutschland im Cyber-Raum das, was er auch an anderer Stelle ist: stark, geordnet und sicher.

Dr. Thomas de Maizière
Bundesminister des Innern

Digitale Technologien

sind heute ein fester Bestand­teil unserer Gesellschaft. Sie können die Produktivität unserer Wirtschaft steigern, Ressourcen schonen und Kosten sparen. Aber digitale Technologien sind auch anfällig. Durch Hacker-Angriffe können ganze Produktions- und Wertschöpfungsketten lahm­gelegt werden.

Die Bundesregierung engagiert sich deshalb dafür, die IT-Sicherheit in unserem Land effektiv und nachhaltig zu ver­bessern. Wir sensibilisieren gerade kleine und mittlere Unternehmen für Sicherheitsfragen und zeigen ihnen Lösungen. Das geschieht etwa durch die Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“.

Auch die Versicherungswirtschaft reagiert auf den dringenden Bedarf an sicheren IT-Systemen und einem effektiven Schutz von Daten. Entsprechende Produkte, mit denen sich Unternehmen, Hersteller wie Anwender, gegen Cyber-Risiken absichern, können helfen und insbesondere das Vertrauen der Wirtschaft stärken. Nur wer sich sicher fühlt, glaubt an und investiert in eine immer mehr datengetriebene Wirtschaft. IT-Sicherheit bildet die Basis der Digitalisierung. Dafür sollten wir uns alle nach Kräften einsetzen.

Brigitte Zypries
Bundesministerin für Wirtschaft und Energie

Deutschlands Unternehmer

können dank der Digitalisierung ihre Prozesse beschleunigen, neue Dienstleistungen anbieten und flexibel auf Wünsche ihrer Kunden reagieren. Doch im Windschatten dieser unternehmerischen Dynamik erleben auch Cyberkriminelle eine Blütezeit. Sie setzen ihre Schadsoftware nicht nur selbst ein, sondern verkaufen sie auch an Dritte. „Crime as a Service“ heißt das Geschäftsmodell, das keineswegs nur Innovationsführer oder die Digitalwirtschaft bedroht. Alle Unternehmen, vom Freiberufler bis zum Industriebetrieb, können heute von jedem Ort und zu jeder Zeit attackiert werden und existenzielle Schäden erleiden.

Während bei Industriekonzernen die Absicherung von Cyberrisiken regelmäßig bereits etablierter Teil des Risikomanagements ist, wächst auch bei kleinen und mittleren Unternehmen das Bewusstsein für die massive Bedrohung durch Hackerangriffe. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hat daher einen Standard für die IT-Sicherheit mittelständischer Unternehmen sowie ein Musterkonzept für eine Cyberpolice entwickelt, die vor den Folgen von Cyberangriffen schützt. Wir sind damit die Ersten in Europa, die ein solches Muster für den Mittelstand erarbeitet haben – zur Stär­kung des Standorts Deutschlands und jedes hier tätigen kleinen und mittelstän­dischen Unternehmers.

Dr. Alexander Erdland
Präsident des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.

top